Obere Reihe von links: Spender der Dressgarnitur "Kurt" mit Gattin, Klaus Eckl, Daniel Eckl, Florian Greiml, Christoph Laußer, Andreas Spreitzer, Thomas Spreitzer, Zdenek Housar, Trainer Norbert Stangl, Abteilungsleiter: Walter Bräu

Untere Reihe von links: Benjamin Nicklas, Bastian Höcherl, Gerhard Mühlbauer, Marco Krottenthaler, Werner Aschenbrenner, Pavel Smazal

Obere Reihe von links: Harald Weber, Thomas Aschenbrenner, Mario Lobmeyer, Rudolf Simml, Christian Bräu, Norbert Stangl, Markus Höcherl, Christoph Laußer, Walter Bräu

Untere Reihe von links: Michael Simml, Markus Breu, Christian Breu, Christian Graßl, Torhüter "Kurt", Christian Aschenbrenner, Matthias Schmidbauer

 

Jahreshauptversammlung der Fussballer 2010

Zur Jahreshauptversammlung der Sparte Fußball des SV Obertrübenbach freute sich Abteilungsleiter Walter Bräu über 30 Mitglieder im Vereinslokal „Altes Dorfwirtshaus“ begrüßen zu können. Auch den beiden Vorsitzenden Anton Aumer und Martin Maierhofer galt ein herzlicher Willkommensgruß.

In seinem Tätigkeitsbericht erinnerte Walter Bräu an die abgehalten Trainingseinheiten, die Vorbereitungs- und Punktspiele. Glücklicherweise erfüllt der SVO wieder das Schiedsrichtersoll, denn Magdalena Nicklas hat im April 2009 erfolgreich ihre Ausbildung absolviert und steht seither für den Verein zur Verfügung. Weiter berichtete er von Arbeitseinsätzen am Sportgelände. So wurde beispielsweise im Mai der Sportplatz vertikutiert, später im Juni erifiziert. Es erfolgte die Auslosung zum Gauditurnier und eine Saisonabschlussfeier. Die erste Mannschaft belegte den 7. Platz, die Zweite den 5. Platz. Im Juni fand das Gauditurnier mit 10 Mannschaften statt, dabei siegte das Team der Baufirma Laußer. Im Juli kamen zwei neue Spieler in die Mannschaft. Trainer Rudi Groß übernahm beim Trainingsauftakt wieder die Seniorenmannschaften, seit September 2009 übt Alfred Spreitzer das Taineramt aus. Weiter berichtete der Abteilungsleiter von dem Saisonstart der Juniorenmannschaften, die in der Spielgemeinschaft mit dem SC Michelsneukirchen zusammen geschlossen sind. Es wurde ein Jahresabschlussfeier abgehalten. Im Januar begannen die Fußballer mit dem Hallentraining und besuchten ein Fitnessstudio. Gemeinsam wurden Ausflüge unter anderem zum Skifahren und Schneeschuhwandern unternommen. Zum Kesselfleischessen hatten die Fußballer alle Spieler, Helfer, Fans und Gönner der Sparte eingeladen. Für die Organisation und Durchführung bedankte er sich bei Thomas Spreitzer und seinem Team. Im März starten die Vorbereitungsspiele. Dank des Sponsors Anton Aumer können an die Spieler der beiden Seniorenmannschaften demnächst Stadionjacken ausgehändigt werden. Ergänzend erwähnte der Abteilungsleiter die Besuche der Spielgruppentagungen. Abschließend zollte Walter Bräu persönliche Dankesworte.

Den Trainern, Betreuern, Platzwarten, Platzkassieren und sonstigen ehrenamtlichen Helfern rund um den Spielbetrieb galt ein Dank für die tatkräftige Unterstützung das ganze Jahr hindurch.

Es folgte der Bericht des Platzkassiers. Martin Maierhofer hatte die Kasse gewissenhaft geführt und zeigte im Detail die Bewegungen auf.

Bericht der Jugend

Zunächst gab der Jugendleiter Christian Aschenbrenner einen Überblick zur Nachwuchsarbeit des SVO, welche in der Spielgemeinschaft mit dem SC Michelsneukirchen sehr gut harmoniert. Die A-Jugend mit vier Obertrübenbachern Spielern trainierte Christian Denk und die Spiele wurden in Michelsneukirchen ausgetragen. Drei SVO-Spieler sind in der B-Jugend, welche von Michael Aschenbrenner trainiert und von Thomas Spreitzer betreut wurden. Die Hinrunde wurde in Obertrübenbach, die Rückrunde in Michelsneukirchen gespielt. Die C-Jugend trainierte Manfred Krottenthaler und Markus Laumer sowie Christian Bräu betreute zusammen mit den engagierten Eltern die fünf Spieler des SVO. Gespielt wurde in Michelsneukirchen mit guten Leistungen, die einen mittleren Tabellenplatz sicherten.

Das Training für die D-Junioren hielten Sebastian Meier und Andreas Groß. Momentan verfügt der SVO über keine E- oder F-Juniorenmannschaft. Doch die Fußballabteilung wolle sich diesbezüglich um interessierten Nachwuchs bemühen und künftig diese Lücke füllen. In den jeweiligen Juniorengruppen wurden Abschluss- und Weihnachtsfeiern veranstaltet. Hierfür zollte der Jugendleiter allen Trainern und Betreuern Dankesworte. Um einen geregelten Spielablauf zu gewährleisten fanden zahlreiche Treffen der Verantwortlichen statt. Auch ein Schnuppertraining wurde abgehalten. Diesbezüglich galt Anton Aumer und Bartholomäus Piendl ein Dank für das Sponsoring der T’shirts, die jeder Teilnehmer erhalten hat. Außerdem bekam jeder Jugendspieler einen kompletten Trainingsanzug von Anton Aumer gestiftet. Am Schluss seines Berichtes bat Christian Aschenbrenner um mehr Unterstützung seitens Trainer- und Betreuerposten. Die aktiven Spieler seien mit Training und Spielen selber enorm gefordert, die Doppelbelastungen auch die Jugend zu trainieren deshalb oft kaum zu schultern. Deshalb appellierte er dringlich an alle, sich hier besser zu engagieren, um auch künftig den Fußballsport des SVO zu erhalten. Den Trainermangel spüren vor allem die A-Junioren. Hierfür musste ein Trainer angestellt werden, der von den drei Vereinen zu bezahlen ist.

Thomas Spreitzer berichtete von der B-Jugend. Dem Trainer Michael Aschenbrenner stehe nur ein kleiner Kader zur Verfügung, der regelmäßig mit C-Juniorenspielern aufgefüllt wird. Im letzten Jahr erreichte die Mannschaft den Meistertitel. Die diesjährige Qualifikationsrunde wurde mit dem dritten Platz abgeschlossen. Neben dem Spielbetrieb fand für den Nachwuchs ein Besuch des Hochseilparks in Waldmünchen und des Westbades in Regensburg statt. Auch beim Hallenturnier des TB03 Roding waren die B-Junioren vertreten. Ein Dank galt allen Eltern für die Unterstützung beim Fahrdienst.

Sebastian Meier informierte über die D-Jugend, die trotz guter Trainingsbeteiligung, jedoch wegen des jüngeren Jahrgangs, nur den letzten Tabellenplatz erzielte. Sie bestritten zwei Hallenturniere und schlugen sich tapfer. Am 10.04.2010 findet das erste Heimspiel gegen Rettenbach statt.

Berichte der Betreuer Herrenmannschaften

Markus Höcherl und Christian Bräu hatten die zweite Mannschaft 2008/09 betreut  Bei insgesamt 22 Spielen wurden 38 Punkte mit 48:52 Toren erreicht. Im Detail waren dies zwölf Siege, zwei Unentschieden und acht Niederlagen der 28 Spieler. Für die Saison 2009/10 übernahmen Markus Höcherl und Thomas Aschenbrenner die Betreuung. Aktuell stehe die Reserve am zweiten Platz mit insgesamt 11 Siegen, einem Unentschieden und vier Niederlagen.

Alfred Spreitzer trainiert seit September die Herrenmannschaften und die Spieler seien für die Rückrunde gerüstet. Er erinnerte an die abgehaltenen Trainingseinheiten und Spielverläufe der ersten Mannschaft. Gemeinsam mit Christian Bräu, dem er für die Unterstützung dankte, sei versucht worden, die Kondition der Spieler zu verbessern. Für die Zukunft sei die erste Mannschaft gut aufgestellt und der SVO könne zuversichtlich in die nächsten Begegnungen starten.

Ehrungen der Jugendtrainer

Die Abteilung Fußball zollte allen Jugendtrainern und Betreuern Dank. Als Wertschätzung für die geleistete Arbeit und das erwiesene Engagement für den SVO wurden Ehrungen durchgeführt. Mit einem Geschenk wurden Dank und Anerkennung zuteil: Josef Schuierer, Andreas Weindler und Josef Kerscher für die Arbeit in der E-Juniorenmannschaft. Christian Bräu (Litzling), Christian Bräu (Eck) und Benjamin Niklas für die C-Jugend. Sebastian Meier und Andreas Groß für die D-Jugend. Thomas Spreitzer und Anita Spreitzer für die B-Jugend, sowie Herbert Kerscher für sein Wirken im Vorjahr bei der A-Jugend.

Grußwort des Vorsitzenden

Anton Aumer übermittelte seitens des Hauptvereins Dankesworte an die Abteilungsführung, Trainer, Betreuer, Spieler, Schiedsrichter, Jugendleiter und an alle Helfer rund um den Fußballsport beim SV Obertrübenbach. Die Sparte Fußball habe viele Mitglieder und erfordere einen großen Aufwand. Bei der Sportplatzpflege sei mehr Unterstützung erstrebenswert. Auch wäre es wertvoll mehr Jugendbetreuer und ausgebildete Übungsleiter sowie Schiedsrichter für die Abteilung Fußball zu gewinnen. Für die Zukunft wünschte er sportliche Erfolge und einen kameradschaftlichen Zusammenhalt.

Neuwahlen

Mit dem Wahlleiter Anton Aumer und seinen Helfern Josef Schuierer sowie Reinhold Piendl und Martin Maierhofer konnten die Neuwahlen zügig und reibungslos abgewickelt werden mit folgendem Ergebnis:

  1. Abteilungsleiter: Norbert Stangl
  2. Abteilungsleiter: Daniel Eckl
  1. Spielleiter: Walter Bräu
  2. Spielleiter: Alfred Spreitzer

Schriftführer Seniorenbereich: Gerhard Höcherl

Vergnügungswart: Stefan Eckl

  1. Jugendleiter: Thomas Spreitzer
  2. Jugendleiter: Christian Bräu (aus Eck)

       Schriftführer Jugend: Christian Aschenbrenner

        Platzkassier: Martin Maierhofer

Zum letzten Tagesordnungspunkt richtete Vorsitzender Martin Maierhofer eine Bitte an die Anwesenden. Er wünsche sich für den SVO seitens der Fußballer mehr Unterstützung bei den Fest- und Veranstaltungsbesuchen. Künftig möchten doch auch die Fußballer sich hier mehr engagieren und die Belange des Hauptvereins mittragen.

Der neu gewählten Abteilungsführung wünschte er einen guten Start und für die Zukunft eine gute Zusammenarbeit innerhalb des Vereins.
Die neu gewählte Abteilungsführung der Sparte Fußball des SV Obertrübenbach

Die neu gewählte Abteilungsführung der Sparte Fußball des SV Obertrübenbach

Der SVO und die Abteilung Fußball ehrten die engagierten Trainer und Betreuer im Juniorenbereich

Der SVO und die Abteilung Fußball ehrten die engagierten Trainer und Betreuer im Juniorenbereich

 

Gaudifussballturnier 2009

 

Auch dieses Jahr fand wieder ein Gaudifussballturnier in der Sommerpause statt. Die Spieler zeigten enormen Einsatz beim Gaudi-Turnier des SV Obertrübenbach. Pünktlich erfolgte durch Schiedsrichterin Magdalena Nicklas der Anpfiff des zweiten Fußball-Gauditurnier des SV Obertrübenbach und die ersten Gegner traten gegeneinander an. In allen Mannschaften kämpften die Fußballer, egal welchen Alters, um das runde Leder und die meisten Treffer. Das Fußball-Team von Bau Laußer siegte souverän und gewann heuer den Wanderpokal. Abteilungsleiter Walter Bräu bedankte sich bei allen Mitwirkenden für die faire Spielweise und bei seinen Helfern für die tatkräftige Unterstützung. An alle teilnehmenden Mannschaften des zweiten Gaudi-Fußballturniers des SV Obertrübenbach wurden Pokale und Erinnerungsbilder verliehen. Die Vorsitzenden und Abteilungsleiter gratulierten den Gewinnern. Die Bilder vom Turnier und den Mannschaften sehen Sie hier.

Sponsoring